Impressum

AGB

Datenschutz

Kontakt

Sonntag 24. September
38. Woche

Das Aktuelle Wetter von Uhr / www.moerserwetter.de
°C / Windstärke 0 Km/h / Luftdruck hPa

Geschwindigkeitskontrollen der Polizei Wesel
wechselnde Kontrollstellen im gesamten Kreisgebiet

Sonntag, 25.09.: Xanten - Mörmter

AGB


A. Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Presse-Photo Horst Schnase
Venloer Straße 28
47447 Moers
Telefon: +49(0)284128602
Telefax: +49(0)284192331
E-Mail: info@wir-in-moers.de

B. Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Horst Schnase
Presse-Photo Horst Schnase
Venloer Straße 28
47447 Moers
Telefon: +49(0)284128602
Telefax: +49(0)284192331
E-Mail: info@wir-in-moers.de


C. Haftung

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir
jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den
allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder
gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.
Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden
von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne
konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links
umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Anbieter erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung,
Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung
des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden
Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen
entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten
personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf
freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich
angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich
ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

D. Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zuletzt geändert: März 2014
Verantwortlich für das Internetportal www.wir-in-moers.de ist

Presse-Photo Horst Schnase
Venloer Str.28
47447 Moers

Das Internetportal www.wir-in-moers.de betreibt eine Informationsseite im Internet für Moers und den Niederrhein. Auf dieser können
Unternehmer i.S.v. § 14 BGB, insbesondere Händler, Gewerbetreibende oder Freiberufler eine Beschreibung ihrer Tätigkeit nach den im
Folgenden genannten Regelungen und Konditionen veröffentlichen.

§ 1 Allgemeines und Vertragsparteien

(1) Für den Verbraucher ist das Aufrufen und Betrachten der Internetseite www.wir-in-moers.de und dort eingestellten Inhalte kostenfrei.

(2) Verträge über die Nutzung der Leistungstarife gemäß § 2 dieser AGB mit Horst Schnase, (im Weiteren der Anbieter genannt) werden
nur mit Unternehmern im Sinne von § 14 BGB nach den folgenden Regelungen geschlossen. Verbraucher haben insoweit keinen
Nutzungsanspruch und keinen Anspruch auf einen Vertragsschluss.

§ 2 Gegenstand der Leistung

(1) Der Anbieter bietet zwei verschiedene Leistungstarife an, den Basistarif und den erweiterten Tarif.

(2) Der Basistarif umfasst das Bereitstellen einer Werbemöglichkeit auf dem Internetportal www.wir-in-moers.de mit Kerninformationen.
Die Kerninformationen, mit denen sich der Gewerbetreibende darstellen kann, sind die Firmen- oder Filialadresse, maximal zwei
Telefonnummern, eine Verlinkung zu der Firmeninternetseite, die Geschäfts- und Öffnungszeiten, eine Beschreibung seines
Unternehmens mit nicht mehr als 25 Zeilen a 75 Zeichen, die Einstellung eines Fotos in der Größe von nicht mehr als 640x330 Pixeln.
Die Kerninformationen sind nach Übermittlung an den Anbieter unveränderlich, sofern nicht nachweislich versehentlich unrichtige
Daten an den Betreiber übermittelt wurden oder die übermittelten Daten offensichtlich sprachliche Fehler enthalten. Der Nutzer kann
seine Kerninformationen innerhalb von 12 Monaten dreimal modifizieren.

(3) Der erweiterte Tarif umfasst das Bereitstellen einer Werbemöglichkeit auf dem Internetportal www.wir-in-moers.de mit
Kerninformationen und einer erweiterten Nutzungsmöglichkeit. Die Kerninformationen, mit denen sich der Gewerbetreibende darstellen
kann, sind die Firmenadresse, maximal zwei Telefonnummern, eine Verlinkung zu der Firmeninternetseite, die Geschäfts- und Öffnungszeiten,
eine Beschreibung seines Unternehmens mit nicht mehr als 25 Zeilen a 75 Zeichen, die Einstellung eines Fotos in der Größe von nicht mehr
als 640x330 Pixeln. Die Kerninformationen sind nach Übermittlung an den Anbieter unveränderlich, sofern nicht nachweislich versehentlich
unrichtige Daten an den Betreiber übermittelt wurden oder die übermittelten Daten offensichtlich sprachliche Fehler enthalten. Der Nutzer
kann seine Kerninformationen innerhalb von 12 Monaten dreimal modifizieren.

Die Erweiterung der Leistung besteht darin, dass dem Gewerbetreibenden ein zusätzlicher, grafisch abgetrennter Darstellungsbereich
auf der Internetseite bereitgestellt wird, in welchem Werbetext jederzeit eingestellt oder modifiziert werden kann. Die Erweiterung
besteht zudem darin, dass der Gewerbetreibende ein weiteres Foto mit 640x900 Pixeln in den variablen Darstellungsbereich einstellen
und dieses jederzeit modifizieren kann. Für den Zugriff auf den erweiterten Darstellungsbereich erhält der Gewerbetreibende ein Passwort
von dem Anbieter.

(4) Alle auf www.wir-in-moers.de dargestellten Angebote der Nutzer sind keine Angebote im Rechtssinn, sondern lediglich Informationen
zur Erleichterung des Einkaufes bei den entsprechenden Anbietern. Mit www.wir-in-moers.de kommen daher keine Kauf- oder sonstigen
Verträge über den Erwerb der auf den Webseiten dargestellten Produkte oder Dienstleistungen zustande.

§ 3 Zahlungsbedingungen für alle Leistungen, Verfügbarkeit der Leistungen, Wartungsarbeiten

(1) Der Preis für die Basisleistung beträgt, sofern nicht anders vereinbart, 5,00 EUR netto zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen
Umsatzsteuer (derzeit 19%) pro Monat.
(2) Der Preis für die Erweiterte Leistung beträgt, sofern nicht anders vereinbart, 9,50 EUR netto zuzüglich der jeweils geltenden
gesetzlichen Umsatzsteuer (derzeit 19%) pro Monat.
(3) Die anfallenden Vergütungen werden mit Rechnungsstellung ohne Abzug zur sofortigen Zahlung fällig. Die Abrechnung erfolgt dabei
für 12 Monate im Voraus.
(4) Die Leitungs- und Kommunikationskosten (Telefongebühren) zwischen Nutzern und dem Anschlusspunkt des Anbieters sind von dem
Nutzer zu tragen.
(5) Die Vergütung ist jeweils innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsstellung zu zahlen. Die Zahlung der Vergütung erfolgt gegen
Vorkasse per Überweisung.
(6) Der Anbieter ist berechtigt, die Aktivierung einer Anzeige erst nach Zahlung der für die Registrierung vereinbarten
Entgelte vorzunehmen.
(7) Kommt ein Nutzer mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, ist der Anbieter berechtigt, Verzugszinsen in Höhe
von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen gesetzlichen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Die Geltendmachung weitergehender Ansprüche
wegen Zahlungsverzuges bleibt dem Anbieter vorbehalten.
(8) Der Anbieter stellt den Nutzern stets eine Rechnung aus, die ihnen in Textform (per Brief und/oder E-Mail) mit Bestätigung
des jeweiligen Auftrags zugeht.

§ 4 Vertragsschluss

(1) Der Vertrag kommt erst mit der Annahme des Angebots des Nutzers durch den Anbieter zustande. Der Anbieter ist berechtigt, das
durch die Bestellung abgegebene Angebot innerhalb von 7 Tagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Der Eingang
und die Annahme der Bestellung werden dem Nutzer per E-Mail bestätigt.
(2) Die Internetseite des Anbieters und technische Funktionen wie 'Buttons' für Direktverbindungen zu Mobilfunkgeräten, die
eingestellten Darstellungsprofile anderer Nutzer stellen keine verbindliche Leistungsbeschreibung i.S.v. § 2 dieser Allgemeinen
Geschäftsbedingungen dar. Die Internetseite und ihre Funktionen sind kein Angebot des Anbieters im Rechtssinne, sondern lediglich
eine Aufforderung zum Angebot seitens des Nutzers.

§ 5 Vertragslaufzeit, Vertragsbeendigung, Kündigung

(1) Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate.
(2) Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ist keine Kündigung erforderlich. Der Vertrag endet automatisch, wenn nicht binnen 10 Tagen
der Rechnungsbetrag erneut auf dem Konto des Anbieters eingeht.
(3) Zahlt der Nutzer binnen 10 Tagen nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit den Rechnungsbetrag, verlängert sich der Vertrag um die
Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten.
(4) Im Fall der vorzeitigen Beendigung des Vertrags werden nicht verbrauchte Vergütungen dem Nutzer anteilig zurückgezahlt.
(5) Nach Beendigung des Vertrages werden sämtliche Daten gesperrt und nach 4 Wochen endgültig gelöscht. Der Nutzer ist für die
Anfertigung von Sicherheitskopien der Daten selbst verantwortlich.
(6) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund im Sinne dieser Vorschrift
sind insbesondere Verstöße des Nutzers gegen § 8 Nutzungsbestimmungen, Pflichten und Obliegenheiten des Nutzers.
(7) Kündigungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

§ 6 Zurückbehaltungsrechte

Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Nutzer nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis
beruht.

§ 7 Nutzungsbestimmungen, Pflichten und Obliegenheiten des Nutzers

(1) Der Nutzer räumt dem Anbieter an seinen Daten diejenigen urheberrechtlichen Vervielfältigungsrechte und sonstigen Befugnisse ein, die
zur Durchführung dieses Vertrags erforderlich sind.

(2) Der Nutzer sichert zu, dass die an den Anbieter von ihm mitgeteilten Daten richtig und vollständig sind. Er verpflichtet sich, den Anbieter
jeweils unverzüglich über Änderungen der mitgeteilten Daten zu unterrichten und auf entsprechende Anfrage des Anbieters binnen 15 Tagen
ab Zugang die aktuelle Richtigkeit erneut zu bestätigen. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere im Hinblick auf das Interesse des
Anbieters an der Aktualität der Inhalte der Internetseite www.wir-in-moers.de, die Aufgabe seines Geschäfts oder die Änderung wesentlicher
Daten unverzüglich mitzuteilen. Liegen Anhaltspunkte vor, die Zweifel an der Fortführung des Geschäftes des Nutzers begründen, ist der Anbieter
berechtigt, das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung zu kündigen und die Inhalte des Nutzers zu entfernen. Anhaltspunkte für die
Nichtfortführung des Geschäftes sind insbesondere das Ausbleiben einer Bestätigung des Nutzers auf die entsprechende Anfrage des Anbieters,
die aktuelle Richtigkeit der mitgeteilten Daten binnen 15 Tagen ab Zugang mitzuteilen oder die Aufgabe des Ladenlokals.

(3) Der Nutzer ist verpflichtet, die Dienste des Anbieters sachgerecht und zweckentsprechend zu nutzen. Insbesondere ist er verpflichtet,
a. die Zugriffsmöglichkeiten auf die Dienste des Anbieters nicht missbräuchlich zu nutzen und rechts- und/oder gesetzwidrige Handlungen
sowie Handlungen, die eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung i.S.v. § 14 Ordnungsbehördengesetzes NRW darstellen oder
die sich gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung richten, zu unterlassen. Dem Nutzer ist es insbesondere untersagt, die Leistungen
anderer Teilnehmer der Dienste des Anbieters unberechtigt zu nutzen, nicht im Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Nutzer vereinbarte Dienste
unberechtigt zu nutzen, Passwörter, E-Mails, Dateien o.ä. anderer Teilnehmer der Dienste des Anbieters oder des Systemoperators zu entschlüsseln
zu lesen oder zu ändern, einzelne Anwendungen lizensierter Anwendungssoftware über die Dienste des Anbieters unberechtigt zu verbreiten,
Kommunikationsdienste zu unterbrechen oder zu blockieren, etwa durch Überlastungen, soweit dies vom Nutzer zu vertreten ist, strafbare Inhalte
jeglicher Art über die Dienste des Anbieters zu verbreiten oder zugänglich zu machen. Dies gilt insbesondere für pornographische,
gewaltverherrlichende Inhalte oder solche, die gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung oder den Gedanken der Völkerverständigung
gerichtet sind sowie für Propagandamittel und Kennzeichen verfassungswidriger Parteien und Vereinigungen oder ihrer Ersatzorganisationen,
sich oder Dritten pornographische Inhalte zu verschaffen, die den sexuellen Missbrauch von Kindern oder den sexuellen Kontakt mit Tieren
zum Gegenstand haben.

b. die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen sicherzustellen, soweit diese gegenwärtig oder künftig für die Nutzung
der Leistungen des Anbieters einschlägig sein sollten;

c. den geltenden Bestimmungen des Datenschutzes und den anerkannten Grundsätzen der Datensicherheit Rechnung zu tragen und diese zu befolgen.
Der Nutzer hat in angemessenen Zeitabständen aus dem Internet heraufgeladene Daten, die für Dritte zugänglich sind, auf ihre Rechtmäßigkeit
überprüfen. Wenn der Nutzer derartige Daten nicht unverzüglich löscht oder sperrt, hat er die Inhalte im Verhältnis zu dem Anbieter wie
eigene Daten zu vertreten. Der Nutzer ist zudem verpflichtet, seine Computer und seine Software durch entsprechende und aktuelle Virensoftware
zu schützen. Der Nutzer wird den Anbieter unverzüglich informieren, sofern ihm Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass unbefugten Dritten die
Zugangsdaten/Passwörter bekannt sind;

d. Der Nutzer ist verpflichtet, erkennbare Mängel oder Schäden unverzüglich anzuzeigen (Störungsmeldungen) und alle Maßnahmen zu treffen,
die eine Feststellung der Mängel oder Schäden und ihrer Ursachen ermöglichen oder die Beseitigung der Störung zu erleichtern und zu beschleunigen;
e. nach Abgabe einer Störungsmeldung sind dem Anbieter die durch die Überprüfung seiner Einrichtungen entstandenen Aufwendungen zu ersetzen,
wenn und soweit sich nach der Prüfung herausstellt, dass eine Störung im Verantwortungsbereich des Nutzers (außerhalb des definierten
Vertrags- und Leistungsumfanges) vorlag.

(4) Verstößt der Nutzer gegen die in Absatz 3 lit. a) und b) genannten Pflichten, ist der Anbieter sofort und in den übrigen Fällen
nach erfolgloser Abmahnung berechtigt, das Vertragsverhältnis ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen.

(5) In den Fällen des Absatzes 3 lit. b) ist der Anbieter neben der Berechtigung zur fristlosen Kündigung befugt, bei Bekanntwerden
eines Verstoßes des Nutzers in der dort ausgeführten Art mit sofortiger Wirkung den Zugang zu dem sich aus dem Leistungsumfang
ergebenden Dienst zu sperren.

(6) Es obliegt dem Nutzer, ausreichende Sicherungskopien seiner Inhalte und seiner sonstigen Daten anzufertigen.
(7) Der Nutzer ist verpflichtet, die Bestimmungen des zur Anbieterkennzeichnung gem. § 5 TMG, sowie aller weiteren anwendbaren Bestimmungen
in der jeweils geltenden Fassung einzuhalten.

(8) Jede in diesen AGB nicht ausdrücklich zugelassene Nutzung bedarf der vorherigen, ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung des Anbieters.

§ 8 Nutzungen durch Dritte

Die Weitervermietung des Speicherplatzes an Dritte, sog. Reselling, ist nur mit vorheriger ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des
Anbieters erlaubt. Im Falle des Einverständnisses sind die Bestimmungen dieser AGB dem Dritten aufzuerlegen. Der Nutzer steht dem Anbieter
gegenüber für die Einhaltung dieser AGB durch den Dritten in der gleichen Weise ein, wie er selbst für deren Einhaltung einzustehen hätte.

§ 9 Sperrung des Inhalts durch den Anbieter

Der Anbieter ist berechtigt, die Anbindung des Servers an das Internet vorläufig zu unterbrechen (Sperrung der Internetseite), wenn er
Kenntnis davon erlangt, dass eingestellte Inhalte rechtswidrig sind oder ein hinreichender Verdacht der Rechtswidrigkeit gegeben ist.
Ein hinreichender Verdacht der Rechtswidrigkeit ist insbesondere gegeben, wenn der Anbieter eine Abmahnung des vermeintlich Verletzten
erhalten oder ansonsten wegen Rechtswidrigkeit der eingestellten Inhalte auf Unterlassung in Anspruch genommen wird und die Abmahnung
und/oder das Unterlassungsbegehren nicht offensichtlich unbegründet sind. Soweit möglich, ist der Nutzer zuvor anzuhören, sonst
unverzüglich zu benachrichtigen. Die Sperrung hat sich auf die möglicherweise rechtswidrigen Inhalte zu beschränken, soweit das
technisch möglich und zumutbar ist.

§ 10 Haftung und Freistellungsverpflichtung des Nutzers

(1) Sobald der Nutzer eine Rechtsverletzung Dritter erkennt oder ihm diesbezüglich Anhaltspunkte vorliegen, ist er verpflichtet, den
Anbieter unverzüglich zu informieren. Der Nutzer verpflichtet sich, den Anbieter von sämtlichen Ansprüchen freizustellen, die im
Zusammenhang mit der Nutzung der Leistungen des Anbieters durch den Nutzer gegen den Anbieter erhoben werden, insbesondere wegen
möglicher Verstöße gegen die Rechte Dritter oder gegen gesetzliche Vorschriften. Ferner ist der Nutzer verpflichtet, für alle sonstigen
Schäden und Aufwendungen aufzukommen, die dem Anbieter im Zusammenhang mit einer vertrags- oder gesetzeswidrigen Nutzung seiner Dienste
durch den Nutzers entstehen, insbesondere durch die Geltendmachung von Ansprüchen wegen möglicher Verstöße durch Dritte. Die
Freistellungsverpflichtung umfasst insbesondere auch die Verpflichtung, den Anbieter von notwendigen Rechtsverteidigungskosten freizustellen.

(2) Der Nutzer haftet für alle Folgen und Nachteile, die dem Anbieter oder Dritten, durch die missbräuchliche oder rechtswidrige Verwendung
der Leistungen des Anbieters oder dadurch entstehen, dass der Nutzer seinen sonstigen Obliegenheiten nicht nachkommt.

§ 11 Haftung für Sach- und Rechtsmängel

(1) Der Anbieter leistet Gewähr für die Funktion des Servers im Rahmen der im Vertrag genannten Spezifikationen. Soweit der Anbieter
dem Nutzer Speicherplatz in seinen Serveranlagen zur Verfügung stellt, ist eine verschuldensunabhängige Haftung für anfängliche Mängel
ausgeschlossen. Ansonsten erfolgt die Gewährleistung durch Mängelbeseitigung.

(2) Dauert eine Störung der Dienste des Anbieters, die erheblich ist, länger als eine Woche und wird dabei ein tatsächlicher Ausfallzeitraum
von mehr als einem Werktag erreicht, ist der Nutzer berechtigt, die monatlichen Entgelte und Gebühren ab dem Zeitpunkt des Eintritts bis
zum Wegfall der Behinderung entsprechend zu mindern. Eine erhebliche Behinderung liegt vor, wenn
a. der Nutzer aus Gründen, die dieser nicht selbst oder durch Dritte zu vertreten hat, nicht mehr auf die Infrastruktur des Anbieters
zugreifen und dadurch die in dem Vertrag verzeichneten Dienste nicht mehr nutzen kann und
b. die Nutzung dieser Dienste insgesamt wesentlich erschwert ist bzw. die Nutzung einzelner der in dem Vertrag verzeichneten Dienste
unmöglich wird oder vergleichbare Beschränkungen vorliegen.

(3) Bei Ausfallen von Diensten wegen einer außerhalb des Verantwortungsbereichs des Anbieters liegenden Störung ist die Minderung
ausgeschlossen. Gleiches gilt für den Ausfall von Diensten aufgrund notwendiger Betriebsunterbrechungen (Wartungsarbeiten) gem. § 3 der AGB.

(4) Der Anbieter ist nicht verantwortlich für die Daten des Nutzers, insbesondere die einwandfreie Funktion der Daten auf der Internetseite
innerhalb der Server- und Systemumgebung des Anbieters. Soweit die Daten des Nutzers über die vertraglich vereinbarten Serverkonfigurationen
hinaus Anforderungen an den Server oder die vorinstallierte Software stellt, ist es Sache des Nutzers, für die Realisierung dieser
Anforderungen zu sorgen. Der Anbieter behält sich vor, die Umsetzung derartiger Anforderungen zu verweigern oder von weiteren, auch für
den Nutzer kostenpflichtigen, technischen Änderungen abhängig zu machen.

(5) Dem Nutzer obliegt es, aufgetretene Störungen, die ihre Ursache in dem Verantwortungsbereich des Anbieters haben können, unverzüglich
anzuzeigen und den Anbieter bei der Feststellung der Ursachen sowie bei deren Beseitigung in zumutbarem Umfang zu unterstützen, sowie
alle zumutbaren Maßnahmen zur Verhütung und Minderung von Schäden zu treffen.

§ 12 Haftungsbeschränkungen

(1) Soweit aufgrund dieses Vertrags Telekommunikationsdienstleistungen für die Öffentlichkeit erbracht werden (§3 Nr.24 TKG), haftet
der Anbieter beschränkt gem. §44a TKG.
(2) Außerhalb des Anwendungsbereichs des § 44a TKG haftet der Anbieter für Sach- und Rechtsmängel nach den gesetzlichen Bestimmungen.
(3) Abgesehen von der Haftung nach Absatz 1 und außerhalb der Haftung für Sach- und Rechtsmängel haftet der Anbieter unbeschränkt,
soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Der Anbieter haftet auch für die leicht fahrlässige
Verletzung von wesentlichen Pflichten (Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet) und für die Verletzung
von Kardinalpflichten (Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren
Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut), jedoch jeweils nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Für die leicht fahrlässige
Verletzung anderer Pflichten haftet der Anbieter nicht.
(4) Die Haftungsbeschränkungen des vorstehenden Absatzes gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel
nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem
Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
(5) Ist die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt, so gilt dies ebenfalls für die persönliche Haftung seiner Angestellten,
Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 13 Geheimhaltung Datenschutz

(1) Der Anbieter behandelt jegliche Informationen, die er von dem Nutzer vor und im Rahmen des Vertrags erhält, vertraulich. Der Anbieter
erklärt, dass seine Mitarbeiter, die im Rahmen dieses Vertrages tätig werden, auf das Datengeheimnis gem. § 5 BDSG verpflichtet worden
sind und der Anbieter die nach § 9 BDSG erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen hat, um die Ausführung
der Vorschriften des BDSG zu gewährleisten.
(2) Dem Nutzer ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Durchführung des Vertrages erforderlichen persönlichen Daten des
Anbieters auf Datenträgern gespeichert werden. Der Nutzer stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten
ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden von dem Nutzer selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Erhebung,
Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Nutzers erfolgt unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des
Telemediengesetzes (TMG).
(3) Dem Nutzer steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Anbieter ist in diesem
Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Nutzers verpflichtet, jedoch nicht vor der Beendigung des Vertrages.
(4) Soweit sich der Anbieter zur Erbringung der angebotenen Leistungen Dritter bedient, ist er berechtigt, Daten der Nutzer unter
Beachtung der Regelung des § 28 BDSG offenzulegen. Hierzu ist der Anbieter auch in den Fällen berechtigt, in denen die Erkennung,
Eingrenzung und Beseitigung von Störungen und Fehlern in den Anlagen des Anbieters sowie in den in Anspruch genommenen Anlagen Dritter
die Übermittlung von Daten nötig machen.
(5) Der Anbieter weist den Nutzer ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen, wie dem
Internet, nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet werden kann. Der Nutzer weiß, dass der Provider das auf
dem Webserver gespeicherte Seitenangebot und unter Umständen auch weitere dort abgelegte Daten des Nutzers aus technischer Sicht
jederzeit einsehen kann. Auch andere Teilnehmer am Internet sind unter Umständen technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit
einzugreifen und den Nachrichtenverkehr zu kontrollieren. Für die Sicherheit und die Sicherung der von ihm ins Internet übermittelten
und auf Web- Servern gespeicherten Daten trägt der Nutzer vollumfänglich selbst Sorge.
(6) Der Anbieter benutzt sog. Cookies sowie Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ('Google'). Cookies sind
Textdateien, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch den Nutzer
ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden
zum Teil an einen Server von Google übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre
IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über
den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA
übertragen und dort gekürzt. Google wird diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die
Websiteaktivitäten für den Anbieter zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen
zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google
zusammengeführt. Nutzer können der Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; der
Anbieter weist jedoch darauf hin, dass derjenige Nutzer in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Internetseite
vollumfänglich wird nutzen können. Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der
Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das
unter dem folgenden Link verfügbare Plug-In herunterladen und installieren: (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de). Angesichts
der Diskussion um den Einsatz von Analysetools mit vollständigen IP-Adressen weist der Anbieter darauf hin, dass die Internetseite
Google Analytics mit der Erweiterung '_anonymizeIp()' verwendet und daher IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um eine direkte
Personenbeziehbarkeit auszuschließen.

§ 14 Widerrufsbelehrung für Verbraucher

(1) Verbraucher können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail)
widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige
Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Presse-Photo Horst Schnase
Venloer Straße 28
47447 Moers
Telefax: +49(0)284192331
E-Mail: info@wir-in-moers.de

(2) Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene
Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder
teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.
Dies kann bei Dienstleistungen dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf
gleichwohl erfüllen müssen.
(3) Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der
Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
(4)Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist,
bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

§ 15 Urheberrecht

Die Internetseite sowie die ihr zugrunde liegende Software und Datenbank sind urheberrechtlich geschützt. Die Bereitstellung zur Nutzung
im Rahmen dieser AGB stellt keinen Verzicht auf die Urheberrechte dar.

§ 16 Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieses Vertrags unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt
als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt.
Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

§ 17 Anzuwendendes Recht

Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamte Rechtsbeziehung zwischen dem Käufer und dem Anbieter gilt das Recht der Bundesrepublik
Deutschland unter Ausschluss der Haager Einheitliche Kaufgesetze.

§ 18 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für Lieferungen ist Moers. Gerichtsstand für alle sich aus dem
Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten, auch für Scheckklagen, ist das
Amtsgericht Moers.


Wir bedanken uns für die Erstellung dieser AGB bei
Peter Klein, MBA
Rechtsanwalt/Lawyer
der Anwaltskanzlei GKT Advocates Moers